1.000 Fragen an mich selbst #11

08 Februar 2019

Die neuen Beiträge rieseln nur so auf meinem Blog. Eine Rezension ist noch offen. Jetzt kommen wir aber zum 11. Teil der 1.000 Fragen an mich selbst-Reihe.
Macht die eigentlich noch jemand von euch?

Die Fragen


201: Wie gut kennst du deine Nachbarn? 
Zumindest etwas besser als die in der alten Wohnung und das obwohl gerade mal seit November hier wohnen. Wir kennen zwar nur 2 Haushalte von ca 8 aber wenn ich ehrlich bin, dann interessiert es mich auch nicht sehr viel. Solange man miteinander auskommt reicht mir das.

202: Hast du oft Glück? 
Nun was vesteht man unter Glück? Ich selbst würde mich als glücklich bezeichnen. Ich habe ein Dach über dem Kopf, bin mit meinem Traummann verheiratet, Geld um über die Runden zu kommen und kann meinem Hobby dem lesen und besprechen von Büchern nachkommen. Für jeden bedeutet Glück etwas anderes und wenn man von Glück haben spricht, dann würde ich es viel mehr aufs mittelmaß setzen. Ich bin gesund.

203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?   
Das ist schwer zu sagen. Im Grunde unterscheide ich mich von all meinen Freundinnen in gewissen Punkten. Aber es sind doch die Gemeinsamkeiten die zählen, oder nicht?

204: Was machst du anders als deine Eltern? 
Im Grunde habe ich bisher alles anders gemacht als meine Eltern. Eine andere Ausbildung, andere Hobbys, wenn ich das lesen auch von meiner Mutter mitgenommen habe. Wenn man es auf das Eltern sein bezieht, kann ich diese Frage noch nicht beantworten, da wir keine Kinder haben.

205: Was gibt dir neue Energie? 
Bücher, Games, Serien, mein Mann, meine beste Freundin. Das kommt immer auf die Situation an. Vieles kann mir neue Energie geben und was davon es ist, entscheide ich immer spontan.

206: Warst du in der Pubertät glücklich? 
Ich würde sagen geht so. Pubertät ist nie was tolles, der Körper macht Dinge die man nicht erklären kann. Nachholen will ich sie nicht und aktuell bin ich jetzt glücklicher.

207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht? 
Wenn wir davon reden, dass es wieder hell wurde, dann ist das schon ein bisschen was her. Habe mit einer Freundin die ganze Nacht an unserem Online-Rpg geschrieben. Wir waren ganz verwundert, als es auf einmal wieder hell wurde.

208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen? 
Mit aktuellen Situationen. Dingen, die niemals passieren werden. Neue Plotideen...

209: Blickst du dich oft um? 
Viel zu wenig, wenn ich ehrlich bin. In Restaurants/Cafés sieht das allerdings anders aus. Da gucke ich mich ganz genau um. Als Gastronomin essen zu gehen, kann Segen und Fluch zugleich sein.

210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?
Nun, wenn ich das jetzt sage, dann wissen es doch alle. Und dann ist es nicht mehr Sinn der Sache.

211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit? 
Streit haben wir selten. Wenn dann sind es Meinungsverschiedenheiten, die wir schnell wieder aus der Welt schaffen und daher sehr flott in Vergessenheit geraten.

212: Worauf freust du dich jeden Tag? 
Darauf, dass mein Mann nach Hause kommt und endlich mit Buch und Kaffee/Tee meinen Lieblingsplatz einzunehmen.

213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir? 
Ist es egoistisch zu sagen, dass mir keine fehlt? Ich denke hin und wieder über die ein oder andere Freundschaft nach und würde gerne wissen, was sie heute machen. Aber richtig fehlen tut mir keine. Meine aktuellen Freundschaften sind mir sehr wichtig und Vergangenheiten haben einfach wenig Platz.

214: Wie gehst du mit Stress um?  
Aufgrund meiner Ausbildung kann ich mit Stress sehr gut umgehen. Je stressiger es wird, desto ruhiger werde ich. Wenn ich alles in der Hektik machen will, könnte es zu Unfällen kommen und diese will ich vermeiden. Stress macht mir also ziemlch wenig aus.

215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist? 
Das kommt auf meine Umgebung an. Ich passe mich meinem Gegenüber an, wenn man es so ausdrücken möchte. Für jede Person gibt es ein anderes Ich.

216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater? 
Das Aussehen und das Temperament. Wir sind oft aneinander geraten (nicht falsch verstehen, ich liebe meinen Vater) und das keine Tassen geflogen sind, war alles. Aber auch die Ruhe in manchen Dingen habe ich von meinem Vater.

217: Kann man Glück erzwingen? 
Erzwingen kann man gar nichts. Ich finde, wenn irgendwas erzwungen ist, dann kann eine Partei nicht glücklich werden.

218: Welcher Streittyp bist du? 
Laut werden, Türen knallen, ignorieren mich ein paar Minuten sammeln und dann kann man noch einmal in Ruhe mit mir reden.

219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter? 
Überhaupt nicht. Ich bin einfach keine Lerche, wie man so schön sagt. Ich schlafe viel lieber etwas länger und bleibe dafür Abends länger wach.

220: Wie klingt dein Lachen?

Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich hoffe nicht nervig.

1 Kommentar:

  1. Also ich finde das nicht egoistisch, wenn du sagst du vermisst keine der alten Freundschaften. Denn es hat ja auch einen Grund, wieso man heute nicht mehr befreundet ist. Entweder weil man sich zu sehr auseinandergelebt hat, der Kontakt abgebrochen ist, weil nicht mehr wirklich Interese bestand oder es gab einen großen Streit. Wenn man wirklich jemanden vermissen würde, dann würde man wohl auch den Kontakt wieder suchen.

    Serien, Bücher, Filme, meine Familie und meine Freunde geben mir auch immer wieder neue Energie und helfen mir durch schwere und stressige Phasen.


    Dankeschön für dein liebes Kommentar Lilly ;).
    Da hast du Recht, das habe ich schon in mehreren Rückblicken gelesen, aber liegt sicherlich daran, dass man sich nach dem ganzen Feiertagsstress vielleicht auch etwas über die Ruhe freut xD. Bei mir ist es immer der ruhigste Monat, weil es halt im Studium die klassische Prüfungszeit ist und somit alle meine Freunde im Stress sind. Ich eigentlich auch, aber im Master stehen bei uns nur Hausarbeiten an, somit blieben mir Klausuren diesmal erspart.


    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und schreibe gerne zurück und besuche dich auf deinen Blog ♥

Info:
Beim kommentieren erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten Gesetz der Datenschutzerklärung gespeichert werden

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...