[LBC 2018] Von der Randnotiz zur Powerprotagonistin

12 Juni 2018

Von der Randnotiz zur Powerprotagonistin war zwar nicht der erste Workshop, aber der der mich am meisten aufgeregt hat. Dies lag nicht nur an einer Mitbesucherin, sondern auch an die Art, wie dieser Workshop vorgestellt wurde.
Und so dachte ich mir, dass ich einfach mit dem Workshop anfange, der mir am wenigsten gefallen hat und mich dann nach oben steiger.





Meine erste LitBlog-Con

10 Juni 2018

LitBlog-Con die Erste


Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nicht gedacht, dass ich es dieses Jahr auf die LitBlog-Con in Köln gehen kann. Doch durch die liebe Lesen in Leipzig, bekam ich doch die Chance hinzugehen. Und so habe ich mir natürlich das Programmheft geschnappt und geschaut, welche Workshops mich denn interessieren.

[KurzRezi] Kannibalen - FESTA

05 Juni 2018



Mit Kannibalen habe ich meinen ersten FESTA gelesen.

In dieser Anthologie erzählen verschieden Autoren, darunter H.P Lovecraft, Robert Bloch oder Edgar Allen Poe Geschichten über ein gemeinsames Thema: Kannibalismus, der Genuss von Menschenfleisch. Dabei erzählt jeder Autor eine eigene Version. Während sich in Der Kannibalenschmaus ein Forschungsreisender in einem Dschungel verirrt und von Einheimischen gefangen genommen wird, treiben in Arthur Gordon Pym, der Kannibale Männer ohne Nahrung auf hoher See.

Kannibalen kommt mit insgeamt 13 schaurig, skurrilen und manchmal doch ziemlich ekelhaften Geschichten daher. Und jede trägt die Handschrift ihres Autors. Auf jede einzelne Geschichte möchte ich aber nicht eingehen (vielleicht schreibe ich zu einigen der Storys einzelne Rezensionen).

Das gute an Anthologien ist, dass man neue Autoren kennen lernt. So weiß ich, dass ich gerne mal ein Buch von H.P Lovecraft zu Hand nehmen möchte oder von Edward Lee deren Geschicten mir mit am besten gefallen haben. Am besten hat mir Tim Currans Erzählung Maden gefallen.

Ebenfalls interessant waren die Auszüge aus Artikeln von wahren Fällen die sich vor nicht allzu langer Zeit abgespielt haben. Die haben dem Buch nochmal eine gewisse Note verliehen.

Kannibalen ist kein Buch für zarte Gemüter. Auch ich musste hin und wieder schlucken und mir kurz ein paar Einhörner auf pinken Wolken ansehen, aber eines kann ich sehr gut behaupten:

Ich habe Blut geleckt und werde definitiv mehr von FESTA lesen.


Lesemonat Mai

03 Juni 2018

Mitten im Sommer endet der Monat Mai. Ich habe gerade mal zwei Bücher geschafft, dafür ist aber etwas anderes passiert. Anfang des Monats habe ich geheiratet.
Genauer gesagt am 04.05 (am Star-Wars-Tag für die Nerds unter uns).





Unser Shooting fand vohrer in der Kölner Flora statt, wo die Fotografin wirklich sehr gute Arbeit geleistet hat. Danach ging es zum Schwiegervater, der mit uns zum Standesamt gefahren ist.
Um 13:30 Uhr war es dann so weit. Es ging alles sehr schnell und fühlte sich eher so an, wie auf einem Fließband, aber es zählte eh nur das "Ja-Wort".













Danach ging es für uns und unsere Gäste dann zum Restaurant.
Alles in allem war es ein ruhiger Tag, der uns beiden eine Menge Spaß gemacht hat. Ende Juni geht es für uns dann nach Irland.









Kommen wir aber nun zum Lesemonat. Wie gesagt habe ich nicht viel gelesen, gerade mal 2 Bücher, aber das kann ja mal passieren.
Mit den 2 Büchern habe ich 720 Seiten gelesen, was 24 Seiten am Tag macht.

Folgende Bücher habe ich gelesen:

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41vag9b7zYL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51knHH1Z1kL._SX324_BO1,204,203,200_.jpg

Zudem kamen auch zwei neue Bücher auf meinen SuB

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51j9NOhr2bL.jpghttps://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51%2BbrMwFJcL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...