Monatsrückblick April

30 April 2018


Der Monat April war ein Monat der nicht schnell genug umgehen konnte. Denn am Freitag werde ich in den Bund der Ehe eintreten und meinem Liebsten das Ja-Wort geben. Das Kleid steht bereits und ich freue mich sehr auf unser Shooting vor der Trauung.
Lesetechnisch war der Monat bisher mein Bester. Oder sollte ich lieber sagen Hörtechnisch?
Ich habe diesen Monat tolle Autorinnen kennen gelernt und freue mich mehr von diesen zu lesen. Was bei einer von ihnen wohl leider nicht der Fall sein wird, da ich alle Bücher von ihr im April gelesen habe.

Summ, wenn du das Lied nicht kennst - Bianca Marais

24 April 2018


Story:


Johannesburg 1976. Während des Aufstands von Soweto verliert Robin ihre Eltern und zur gleichen Zeit macht sich Beauty auf die Suche nach ihrer Tochter Nomsa. Durch Zufälle finden die Lehrerin und die Waise zusammen. Langsam fasst Robin Vertrauen zu der Frau. Um keinen weiteren Verlust erleiden zu müssen, trifft sie einige Entscheidungen, die nicht nur ihr Leben verändern.

Meine geniale Freundin - Elena Ferrante

18 April 2018




Story


Elena und Lila sind Freundinnen, die nicht verschiedener sein könnten. Elena ist wissbegierig, steckt ihre Nase gerne in Bücher und wünscht sich eine Zukunft als berühmte Autorin. Lila ist schroff, vertritt ihre Meinung und hat keine Angst davor andere mit eben dieser zu verletzen. Tortz diesen Umständen sind die beiden unzertrennlich.
Über viele Jahre hinweg hält ihre Freundschaft, bis Lila plötzlich spurlos verschwindet. Alles, was auf ihre Existenz hiweist, hat sie vernichtet. Elena beginnt ihre gemeinsame Gschichte niederzuschreiben, um einen Hiweis zu finden. Auf das Wie, Wo und Warum von Lilas verschwinden.

Jedes Buch der Reihe, befasst sich mit einem Abschnitt im Leben der beiden Freundinnen. Meine geniale Freundin behandelt demnach die ersten Jahre ihres Lebens und ihrer Freundschaft. Man lernt sowohl Elena, als auch Lila kennen und bekommt einen ersten Einblick in ihre Vorlieben und Zukunftsvorstellungen.
Der Aufbau hat mir extrem gut gefallen, genau so, dass die Reihe Stück für Stück das preis geben wird. warum Lila verschwand.

Charaktere


Ich muss ein Geständnis machen. Im Februar noch habe ich Meine geniale Freundin zum Buch des Monats gewählt. Und jetzt sitze ich hier und muss stark überlegen, wie Elena und Lila eigentlich vom charakter her waren. Grob bekomme ich das noch zusammen, aber genau?

Im Kopf geblieben ist mir, dass ich Elena für ziemlich Naiv gehalten habe und Lila nicht sehr gerne hatte. Elena kam mir vor wie ein kleines Küken, dass jedem hinterher rann, den es als hübsch, mutig, cool oder ähnliches ansah. Oder um schlichtweg Aufmerksamkeit zu erlangen und das obwohl sie selbst bessere Fähigkeiten und Charaktereigenshcaften mit sich bringt.

Fazit


Meine geniale Freundin war, trotz dass ich mich an einige Punkte nicht so richtig erinnere, ein guter Auftakt der Reihe und für Leser dieses Genre wird es eine tolle Reise nach Italien werden. Auch für mich ist das Buch eine Reise wert, auch wenn ich wohl ein bisschen Zeit verstreichen lassen werde bis ich zum zweiten Band greife.




1.000 Fragen an mich selbst #6

16 April 2018

Und natürlich kommt diese Idee wieder von Pink-e-Pank. Also schnell mal vorbeischauen



101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?
Ich bin ein typischer Steinbock. Realistisch, Treu in vielen Dingen kleinlich (zB wenn es um Aussprachen geht), in vielerlei Unsicher und ziemlich Ehrgeizig in vielen Dingen. Also ja, es trifft so einiges auf mich zu.

102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank? 
 Schwarz. Da ich auf meiner Arbeit hauptsächlich dunkle Klamotten trage. Aber hier und da lugt auch ein buntes Stöffchen hervor

103. Holst du alles aus einem Tag heraus? 
Nö. Wenn ich ehrlich bin, hole ich viel zu wenig raus. Ich nehme mir manchmal so viel vor, was ich dann doch nicht erledige. Und so kommen wir zum Punkt in manchen Dingen ehrgeizig sein. Wenn ich hinter einer Sache stehe, dann richtig. Aber vorher muss ich mich leider erstmal aufraffen.


104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig? 
Aktuell schaue ich einige Anime auf Netflix. Ich gucke selten aktiv Serien. Meist hat ich irgendwas im Hintergrund laufen und lese dann oder bin am Laptop.

105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?
In fast jeder. Mein Mann und ich haben unsere Momente, in denen wir uns wie Kinder benehmen und die möchte ich nicht missen. Das innere Kind soll und darf niemals sterben.

106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten? 
Ja, wenn ich andere Ablenkung habe. Zum Beispiel im Urlaub bin.

107. Wer kennt dich am besten? 
Meine beste Freundin und mein Mann.

108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten? 
Zählt alles? Nein? Dann Staubsaugen, dafür macht mein Mann das ja.

109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht? 
Sicher. Aktuell gibt es sogar so einen Fall.

110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus? 
Erstmal würde ich ausschlafen, dann ein schönes Frühstück mit meinem Mann einnehmen, der dann weg fährt für ein paar Stunden. Diese würde ich dann mit einem schönen Buch verbringen und so lange lesen, bis mein Mann nach Hause kommt. Nachdem wir uns einen Film im Kino angesehen haben, gehen wir etwas essen und trinken dann ein paar Cocktails.

111. Bist du stolz auf dich?
Nicht in allerlei Hinsicht, aber es gibt doch einige Momente, die mich stolz machen. Ich habe eine Ausbildung, einen Job und einen tollen Mann. Habe den Schritt gewagt einen Blog zu eröffnen und schon so viele tolle Leute dadurch kennen gelernt.
Und ich arbeite daran ein Buch zu schreiben.

112. Welches nutzlose Talent besitzt du? 
Ich kann mir Dinge merken, die nicht von Relevanz sind. Ich habe keine Ahnung, wie man eine Parabel berechnet, weiß aber dass in Brooklyn Esel nicht in der Badewanne schlafen dürfen.

113. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?
Auf Anhieb fällt mir da nichts ein, aber wenn wir von aktuellen Sachen sprechen, dann würde ic vielleicht die Hochzeit einwerfen. Standesamt folgt bald und dann soll nächstes Jahr die kirchlische kommen. Das ist also etwas, was nicht richtig abgeschlossen ist.

114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?
Ich trinke Alkohol, einfach weil erm ir schmeckt. Spaß haben kann man natürlich auch ohne und ich habe kein Problem damit auf ihn zu verzichten. Aber warum soll ich einen Abend ohne verbringen wenn es nicht nötig ist?

115. Welche Sachen machen dich froh? 
Ich würde ja jetzt gerne sagen, dass es mich froh macht Zeit mit meinem Freund zu verbringen und Arm in Arm mit ihm zu liegen. Sicher ist es etwas das ich liebe und niemals missen will. Aber wenn man 24/7 aufeinander hängt, dann ist man wirklich mal froh einfach Zeit für sich zu haben.

116. Hast du heute schonmal nach den Wolken im Himmel geschaut?  
Hin und wieder aber nie mit irgendwelchen Hintergegangen.

117. Welches Wort sagst du zu häufig? 
Irgendwas mit Kaffee, oder 50Cent-Stück. Eins von beiden, aber das kommt davon, wenn man in einem Café arbeitet.

118. Stehst du gern im Mittelpunkt? 
Nein, gar nicht. Auch wenn es unter Freunden manchmal anders sein kann. Kommt vielleicht also wirklich auf die Lage an.

119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen? 
Fürs Lesen und für die Blogarbeit. So sehr ich beides liebe, nehme ich mir einfach zu wenig Zeit dafür.

120. Sind Menschen von Natur aus gut?
Ich glaube eher, dass Menschen von Natur aus gut und böse sind. Zu gleichen Teilen und sie im Laufe des Lebns durch ihre Erfahrungen mehr zu der einen Seite tendieren, als zur anderen.






Monatsrückblick März

01 April 2018




Das erste Quartal haben wir geschafft und mitten in Ostern befinden wir uns auch noch. Was gibt es also Schöneres neben lesen? Man schreibt, was man gelesen hat. Und das tue ich jetzt.

Im März habe ich in Zahlen gelesen:

3 Bücher
935 Seiten gesamt
30,16 Seiten pro Tag

in Bildern habe ich diese Bücher gelesen:

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41VtF9%2BvZzL._SX327_BO1,204,203,200_.jpghttps://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/41kVf%2Bpdy%2BL.jpghttps://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51lL7FdxKtL.jpg

Ein Monat ohne Neuzugänge ist zwar möglich, aber nur halb so schön.
Mein Dank geht besonders an Vorablesen und den Wunderraum Verlag, für Summ, wenn du das Lied nicht kennst.
Neben diesem Buch kamen noch folgende auf meinen SuB

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51AJT--XItL._SX311_BO1,204,203,200_.jpghttps://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/512mw84SqxL._SX324_BO1,204,203,200_.jpghttps://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51FGybuvU%2BL._SX342_BO1,204,203,200_.jpghttps://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51U%2B4Z8YhFL._SX314_BO1,204,203,200_.jpghttps://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51aoA0voOML._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

Zudem haben wir diesen Monat unsere Eheringe gekauft. Ich kann es kaum erwarten sie endlich tragen zu können, aber da muss ich noch einen Monat warten.

 

Was ist im April geplant?


Bücher: Im April will ich folgende zwei Bücher lesen: Summ, wenn du das Lied nicht kennst  und Piper Perish. Den Rest, falls es zu mehr kommt, entscheide ich spontan.

Privat: Privat ist so einiges mehr los. Im April kaufe ich mein Kleid fürs Standesamt, was wohl das größte in diesem Monat ist. Dann geht es noch nach Apassionata und zu Cesar Milan, beides in der Lanxess. 



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...