Lost Boy - Christina Henry

07 Februar 2018


Dieses Buch ist (noch) nicht in Deutschland erschienen.


 
Lost Boy von Christina Henry erzählt die Geschichte von Jamie, Er war der Erste, den Peter zu sich auf die Insel geholt hat. Er war der Erste, der mit ihm die Insel erkundingt, gegen Piraten gekämpft und gegen Piraten gekämpft hat. Doch er bleibt nicht der Einzige der Lost Boys. Immer mehr von ihnen sieht Jamie kommen und gehen. Während Peter für seine eigene Bespaßung sorgt, ist es Jamie, der die Jungs beerdigt. 
Langsam bemerkt Jamie, dass Peter alles andere als ein Vorbild ist und es gibt nur noch ein Ziel für ihn. Die Verlorenen Jungs gegen alles Unheil beschützen.

Von der wahren Geschichte über Peter Pan habe ich schon einiges gehört und gelesen. Aber nie aus der Sicht von Jamie. Um so interessanter war es für mich zu erfahren, wie Jamie zu dem Menschen wurde, den wir heute kennen. 
In vier große Kapitel geteilt, erzählt Jamie seine Geschichte. Erzählt, wie er Peter kennen gelernt hat, wie er gegen Piraten kämpft und manchmal auch gegeneinander. Zuerst sieht auch er es als Spaß unter Kindern, doch mit der Zeit erkennt Jamie, dass viel mehr auf dem Spiel steht. 

Es ist lange her, dass ich einen Hauptcharakter hatte, der mir von Anfang an symphatisch war. Christina Henry schafft es die Charaktere so zu gestalten, dass man sie alle ins Herz schließt. Alle bis auf einen.
Immer wieder begleitet einen die Angst, dass die Charaktere, die man ins Herz geschlossen hat, die Geschichte nicht überleben. Um so größer wird auch der Hass auf Peter, der dafür, im Grunde, auch verantwortlich ist.

Ich muss zugeben, dass dieses Buch ein fast reiner Cover-Kauf gewesen ist. Ich liebe die Farbe grün und mit dem schwarzen Schatten, kommt sie noch besser in Geltung. Durch den Haken und den Jungen dahinter, kann man, auch ohne den Titel, erkennen um wen es geht. Ein wunderschönes Design, welches hoffentlich übernommen wird, sollte es auch bei uns erscheinen.
Innen wartet die Karte der Insel auf uns, die ebenfalls schön gestaltet ist.

Lost Boy hat mich direkt überzeugt. Es war mein erstes Buch auf englisch. Nach wenigen Seiten war ich aber vollkommen in der Geschichte versunken und es wurde immer mehr zu meinem Highlight. Weswegen es auch zum Buch des Monats gewählt wurde.
Christina Henry hat es geschafft, dass ich Peter Pan nun ganz anders sehen werde.

Kommentare:

  1. Huhu liebe Lilly!

    viele vielen dank für diesen traumhaften Buchtipp. Wäre es mir über den Weg gelaufen, wäre es bei mir definitiv auch ein Coverkauf geworden :D. Aber inahltlich reizt es mich auch sehr - cih liebe Geschichten rund um Peter Pan und Lost Boys und es mal von dieser Seite aus zu sehen, dass kann ja nur wundervoll sein. Das kommt direkt auf die WuLi!

    glg Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lilly,
    mich spricht dieses Buch auch so sehr an. Gerade die Thematik zu und um Peter Pan finde ich einfach fantastisch.
    Ich werde wohl nicht drumerhum kommen und muss es mir auch noch zu legen :)

    Liebe Grüße, Mimi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und schreibe gerne zurück und besuche dich auf deinen Blog ♥

Info:
Beim kommentieren erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten Gesetz der Datenschutzerklärung gespeichert werden

Meine letzten Instas

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...