Hamatora: The Comic Band 1

01 Januar 2016

Infos
Bände: 3/3
Mangaka: Yuuki Kodama
Publisher: Kazé
Lizensiert? Ja
Genre: Action, Comedy, Supernatural
Verbindungen: Anime  
Preis: 6,95 €
bei Amazon kaufen









Story: 

Nice denkt gar nicht erst dran auf die Akademie zurückzukehren. Denn dann müsste er sein Detektivbüro Hamatora, welches sehr gut läuft, an den Nagel hängen. Anstatt langweiliges Zeug zu lernen legt er Verbrechern lieber das Handwerk. Als "Minimum Holder" hat er zudem auch übernatürliche Fähigkeiten, die ihm beim Lösen eines Falles helfen. Doch er ist nicht der einzige, der über ein Minimum verfügt. 

Zeichnung:

Wer Blood Lad bereits in seiner Sammlung hat, oder schlicht weg kennt, der weiß welche Zeichnungen einen erwarten. Mit geradlinigen Federstrichen und einfachen, aber detailreichen Hintergründen. Bisher schafft man es auch die Charaktere auseinander zu halten, was ich einigen Manga ja leider nicht immer der Fall war.
Auch wirken die Szenen, in denen es mal lustig her geht in keinem Fall übertrieben. Diese sind zwar vereinfacht gezeichnet, passen aber super zu den gezeigten Witzen.

Charaktere 

Hauptcharaktere (Bilder sind aus dem Anime, der ebenfalls hier in Deutschland zu erwerben ist)


Name: Nice
Alter: 17
Geburtstag: 4. Mai

Zusammen mit Hajime leitet er die Detektei Hamatora. Er besuchte die Akademie für Minimum Holder und ist dort der Beste seit der Gründung. Allerdings ging er schon vor Abschluss von dieser ab um seinen eigenen Weg zu gehen. Nice verlässt sich auf seine eigenen Fähigkeiten und trotzt vor Selbstvertrauen. Dennoch ist Nice immer knapp bei Kasse und nimmt daher gerne Aufträge mit hohem Honorar an. Am liebsten, wenn ihn ein hübches Mädchen im Hilfe bittet.


Name: Murasaki
Alter: 21
Geburtstag: 11. April

Mursaki ist aktuell der beste in der Akademie. Dies ändert sich erst, als er von Nice und somit auch davon erfährt, dass er eigentlich nur den zweithöchsten Rang hat. Ohne Nice zu kennen beginnt er eine Antisymphatie zu entwickeln. Diese verstärkt sich, als er dem Anderen begegnet. Sein Auftrag besteht darin Nice wieder an die Akademie zurückzuholen. 



Name: Hajime
Alter:
Geburtstag: 2. November

Wenn man Hajime das erste Mal sieht, glaubt man gar nicht, dass in dem zarten Wesen eine ziemlich starke Frau steckt. Zu ihrem größten Hobby zählt das Essen, mit dem sie aber auch die Kraft für ihr Minimum stärkt. Sie ist etwas schüchtern und unbeholfen, versucht aber immer wieder auf ihre eigene Art zu helfen.


Nicht nur, wie oben beschrieben, sind die Charaktere anhand der Zeichnungen voneinander zu entscheiden, auch die Eigenschaften machen jeden der auftauchenden Figuren zu einem Individuum. Es macht Spaß jeden Charakter näher kennen zu lernen und heraus zu finden, was ihre Stärken, Schwächen und Beweggründe sind. Selbst die Antagonisten schaffen es ins Herz des Lesers. Ob aus Freundschaft oder Hass.

Cover: 

Das Cover von Hamatora ist schlicht und einfach gehalten. Ohne viel Aufwand schafft es die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, was wohl an dem knalligem Pink liegen mag. Dennoch könnte man durch diese Farbe wohl etwas verwirrt werden und eine Romanze, anstatt Action erwarten. Dies zeigt uns, dass man Manga nicht nur anhand des Covers beurteilen sollte. Ein zweiter Blick schadet im seltenen Falle.



Mein Fazit:

Hamatora: The Comic ist wirklich seinen Kauf wert. Kazé hat damit einen guten Manga zu uns nach Deutschland geholt. Auch wenn ein winzig kleiner und kaum erkennbarer Anteil an Ecchi enthalten ist, so richtet sich Hamatora sowohl an Jungen, als auch an Mädchen.
Ich bereue den Kauf nicht und werde ihn auf jeden Fall weiter verfolgen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes noch so kleine Kommentar. Auch wenn es nur ein einfaches 'Hallo' ist. Jedes Kommentar wird gelesen und beantwortet.
Ich freu mich auf eure Meinungen ^-^

Meine letzten Instas

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...