Weiße Magie: mordsgünstig - Steve Hockensmith

08 Dezember 2015

Infos zum Buch
Autor: Steve Hockensmith
Verlag: dtv Verlag
Seitenzahl: 352
Genre: Krimi
Preis: 9,95 €
kindle: 7,99 €
bei Amazon kaufen 











Story

Als Alanis McLachlan erfährt, dass ihre Mutter, die sie seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat,  ermordet wurde, fährt sie nach Arizona. Dort erfährt sie von einem seltsamem Erbe: ein kleiner Laden für okkulten Bedarf, das Weiße Magie - gut und günstig. Das verheißt nichts Gutes, denn Alanis' Mutter war eine Trickbetrügerin.
Auch wenn es sie eigentlich nichts angeht, beschließt sie den Mörder ihrer Mutter zu finden, indem sie selbst beginnt Tarotkarten zu legen. So will sie den Mörder finden, der wahrscheinlich ein Kunde ihrer Mutter war.

Es gibt kein großes Vorgerede. Die Story beginnt direkt damit, dass Alanis vom Tod ihrer Mutter und somit ihrem Erbe erfährt. Man kann dieser wirklich gut folgen und auch den Sprüngen zwischen Gegenwart und Vergangenheit sind nicht zu kompliziert, obwohl dort zwischen der 1. und der 3. Person gewechselt wird. Die Story errinert ein wenig an ein Jugendbuch auf der einen Seite und natürlich an den Krimi auf der anderen.

Charaktere

Ich muss sagen, dass ich hier ein gutes Mittelmaß der Charaktere gefunden hab. Die einen mag ich, die anderen find ich einfach nur nervend. Hockensmith schafft es jedem Charakter sein eigenes Leben einzuhauchen und verschiedene Gedanken hinein zu setzen.
So kann man zum Beispiel Alanis mit anderen Adjektiven beschreiben, als Claire, oder ihre Mutter. Trotzdem gibt es auch hier ein Makel. Mir handelt Alanis manchmal zu selbstsicher. Vielleicht liegt das an ihrer Vergangenheit, aber ich hätte sicher anders in solchen Siuationen gehandelt.

Schreibstil

Wie auch die Story errinert der Schreibstil ein wenig an ein Jugendbuch. Verwirrend ist meist nur, das hin und her der wörtlichen Rede, ohne das zwischen den Sätzen etwas anderes erwähnt wird. Man kommt also schnell durcheinander und weiß am Ende manchmal nicht wer den letzten Satz nun gesagt hat.

Fazit

Weiße Magie - Mordsgünstig hat nicht nur ein schönes Cover, sondern kommt auch mit einer spannenden Geschichte daher. Zwar ist auch dieses nicht rund und hat seine Ecken und Kanten, das nimmt aber nichts am Lesespaß.
Weiße Magie ist nicht der beste Krimi, den ich gelesen hab aber bei weitem auch nicht der schlechteste.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes noch so kleine Kommentar. Auch wenn es nur ein einfaches 'Hallo' ist. Jedes Kommentar wird gelesen und beantwortet.
Ich freu mich auf eure Meinungen ^-^

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...