Bücherliche Fakten

20 Oktober 2015

Ich liebe Fakten und unnützes Wissen, daher starte ich dieses kleine Projekt. 
Ich sammel hier Fakten rund ums Buch und Autoren. 

Ihr kennt auch welche? Dann schreibt mir doch einfach ein Kommentar

  1. Franz Kafka verfügte in seinem Testament, dass seine unveröffentlichten Manuskripte restlos verbrannt werden sollten. Dennoch besteht immer noch die Möglichkeit, unveröffentlichte Werke von Kafka zu finden, da noch Notizbücher aus der letzten Lebensjahren von Kafka als verschollen gelten - dieses waren in der Wohnung von Dora Diamants, der letzten Freundin Kafkas, untergebracht, die 1933 von der Gestapo durchsucht wurde. Im Zuge dieser Durchsuchung wurden die Bücher wahrscheinlich beschlagtnahmt.
  2. Die Unesco verfügt über eine eigene Definition des Begriffs "Buch":
    Ein Buch ist "eine gedruckte, der Öffentlichkeit verfügbar gemachte, nicht periodische Veröffentlichung mit mindestens 49 Seiten Umfang."
  3. Der längste Satz in einem Buch besteht aus 823 Wörtern, geschrieben von Victor Hugo im Roman „Les Miserables“.
  4. Ein 28-Jähriger wurde in der Türkei wegen Ruhestörung und Trunkenheit zu einer Lese-Strafe verurteilt. Einen Monat lang sollte er pro Tag 1 1/2 Stunden unter Polizeiaufsicht Bücher lesen.
  5. Was muss man über Düsseldorf wissen? Nichts, meinte ein Kölner Verlag und veröffentlichte mit „Alles was man über Düsseldorf wissen muss“ ein Buch mit leeren Seiten.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes noch so kleine Kommentar. Auch wenn es nur ein einfaches 'Hallo' ist. Jedes Kommentar wird gelesen und beantwortet.
Ich freu mich auf eure Meinungen ^-^

Meine letzten Instas

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...